Seite auswählen

This article is also available in English.

New Work Berlin Meetup

Mitte Januar haben wir unsere wachsende Community zum ersten New Work Meetup des Jahres 2019 eingeladen. Es gibt über 25 Themen, die unsere Diskussionen über New Work prägen. Dieses Mal haben wir uns mit der Frage beschäftigt, warum und wie Wertschätzung am Arbeitsplatz gefördert werden sollte. Gemeinsam mit Teilnehmern aus Startups, KMUs und Konzernen haben wir uns darüber ausgetauscht, wie Unternehmenskulturen durch mehr zwischenmenschliche Anerkennung positiv beeinflusst werden können.

 

Warum Unternehmen von mehr Wertschätzung profitieren

Viele Unternehmen haben Probleme mit frustrierten Mitarbeitern. Innere Kündigungen, hohe Krankenstände und Burnouts sind oftmals die Folgen. Die nicht vorhandene Zufriedenheit am Arbeitsplatz führt unmittelbar zu sinkender Produktivität. Laut einer Gallup-Studie sind in den USA fast 70% aller Arbeitnehmer frustriert. Die dadurch verlorene Produktivität kostet US-Unternehmen jährlich 483 bis 605 Milliarden Dollar. 80% der unzufriedenen Arbeitnehmer sagen, dass schlechte Führung und fehlende Wertschätzung die Hauptgründe für fehlendes Engagement am Arbeitsplatz sind.

Eine wertschätzende Unternehmenskultur wird immer mehr zum Erfolgsfaktor. Das gilt für alle Organisationen, die Fachkräfte anziehen und halten wollen. Unternehmen mit engagierten Mitarbeitern haben eine stärkere Innovationskraft und sind doppelt so produktiv. Ihre Einnahmen sind ca. 20% höher und die Mitarbeiterfluktuation sinkt um fast 90%.

 

Warum Individuen mehr Wertschätzung brauchen

Unsere Welt ist geprägt von zunehmender Komplexität, Geschwindigkeit und stetiger Veränderung. Das führt zu Unsicherheit, manchmal sogar Orientierungslosigkeit. Anerkennung kann nicht nur zu einem besseren Grundgefühl, sondern auch zu mehr Selbstsicherheit beitragen. Für eine wertgeschätzte Person sieht die Welt so aus:

„Ich werde gesehen. Mit dem, was ich tue, bin ich auf dem richtigen Weg und schaffe einen wertvollen Beitrag für meine Mitmenschen, meine Organisation und für die Welt.“

Die Teilnehmer unseres Meetups waren sich darüber einig, dass Wertschätzung die Grundvoraussetzung für gute Führung und erfolgreiches Zusammenarbeiten ist. Das Individuum mit seinem Beitrag, seiner Andersartigkeit (Diversity) und seiner Leistung anzuerkennen ist der Grundbaustein für eine gesunde Arbeitsumgebung. Wertschätzung ist der Schlüssel für mehr Freude, mehr Motivation, bessere Zusammenarbeit, mehr Zufriedenheit, mehr Produktivität und bessere Arbeitsergebnisse. Die Vorteile im privaten und professionellen Umfeld sind vielfältig.

 

Was du tun kannst, um mehr Wertschätzung in deinem Arbeitsumfeld zu fördern

Die Teilnehmer diskutieren darüber, wie eine Initiative für mehr Wertschätzung innerhalb von Organisationen aufgebaut werden könnte

Jeder von uns kann seinen Kollegen mehr Anerkennung schenken, egal in welcher Position man sich im Unternehmen befindet. Natürlich braucht eine wertschätzende Unternehmenskultur die Unterstützung aller Interessensvertreter der Organisation, denn schließlich soll sich ja auf allen Ebenen etwas ändern. Wenn eine Initiative für mehr Wertschätzung in deinem Unternehmen notwendig wird, dann empfehlen wir Personen aus allen Bereichen zu einem Erstgespräch und Ideenaustausch einzuladen. Hier geht es erst einmal darum das Thema zu skizzieren, mögliche Schritte zu besprechen und Erwartungen zu managen.

In unserem Meetup konnten wir diesen Ansatz mit Erfolg erproben. Jeweils fünf Personen haben eine Gruppe gebildet und innerhalb von 15-20 Minuten die unten aufgeführten Fragen beantwortet. Die Ergebnisse wurden dabei schriftlich festgehalten.

  • Was verstehst du unter dem Begriff Wertschätzung? (Definition)
  • Welche bereits bestehenden Beispiele für Wertschätzung am Arbeitsplatz kennst du? (Best Practices)
  • Stelle dir vor, du und dein Team könnten eine Initiative für mehr Wertschätzung in deinem Unternehmen aufsetzen. Was möchtest du erreichen, um sagen zu können: Ich hätte meine Zeit nicht besser verbringen können, als mit meinem Team diese Initiative aufzusetzen! (Ziele)
  • Was könnten die ersten Schritte sein, um diese Initiative zu starten und die gewünschten Ziele zu erreichen? (Next Steps)

Diese teamorientierte Übung kann dir dabei helfen, handlungsfähige Ideen innerhalb deiner Organisation zu entwickeln. Nachdem wir durch diese Fragen gegangen sind, haben sich alle Gruppen zusammengefunden, um ihre wertvollsten Aktionspunkte vorzustellen. Auf Basis dieses Feedbacks haben wir die folgenden sechs Maßnahmen für mehr Wertschätzung in Unternehmen zusammengestellt:

 

1. Nimm dir Zeit, stelle Fragen und höre aufmerksam zu

Egal ob du Führungskraft, Facharbeiter oder Freelancer bist. Wir alle kennen diese Momente, in denen wir jemanden zum Reden brauchen. Eine Person, mit der wir positive wie auch negative Erfahrungen teilen können. Jemanden an der Seite zu haben hilft uns dabei, Spannungen abzubauen, Taten zu reflektieren, nach vorne zu schauen und Erfolge zu realisieren. Du kannst deinen Kollegen mehr Mitgefühl zeigen, indem du Ihnen deine Zeit, Ohren, Augen und Gedanken widmest. Wenn du das nächste Mal fragst Wie geht es dir?, dann fange eine echte Konversation an, anstatt nach dem Gut, und dir? weiter zu laufen. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Kollege mit einem Problem konfrontiert ist, dann sei umsichtig und biete deine Unterstützung an.

2. Erlaube mehr Menschlichkeit

Verschiedene Faktoren in unserem privaten und professionellen Leben haben eine Auswirkung auf unsere Emotionen, Leistungen, unser Auftreten und Verhalten. Du kannst starke Verbindungen zu deinen Kollegen aufbauen, wenn du ihren Gemütszustand erkennst und respektierst. Wenn deine Kollegin einen Rückschlag erleidet und schwierige Zeiten durchmacht, dann sei nachsichtig. Wenn der Kindergarten früher zu macht, dann lasse den Kollegen einfach früher gehen. Rede offener über deine eigenen Fehler und Erkenntnisse.

3. Gib mehr Feedback

Entwickle eine Gewohnheit für mehr Rückmeldung in deiner Organisation und etabliere Routinen: tägliche Stand-Ups, monatliche und vierteljährliche Feedbackgespräche anstatt Jahresgespräche, um den kontinuierlichen Austausch zu fördern. Rege deine Kollegen dazu an, offen und ehrlich über positive und verbesserungswürdige Dinge zu sprechen. Dabei solltest du immer wieder unterstreichen, dass Fehler nicht schlimm sind. Im Gegenteil, sie bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen. Bei jedem Feedback solltest du auch Wertschätzung zeigen: Vielen Dank, dass du mir in dieser Situation den Rücken frei gehalten hast. Mit deiner Hilfe haben wir …. erreicht. Schule dich und andere in gewaltfreier Kommunikation.

4. Unterstütze formale und informale Zusammenkünfte

Stärke die Netzwerkbildung in deiner Organisation. Reguläre Zusammenkünfte unterstützen den Erfahrungsaustausch zwischen Kollegen aus verschiedenen Bereichen und ermöglichen informelles Feedback. Gemeinsame Lernprogramme, z.B. über Mentoren, stärken zwischenmenschliche Verbindungen und fördern gleichzeitig die Entwicklung von Kompetenzen.

5. Erkenne Potenziale

Verbessere kontinuierlich dein Verständnis dafür, wie deine Kollegen arbeiten, welche täglichen Herausforderungen sie meistern und welche Fähigkeiten sie besitzen. Mithilfe von Informationen aus Feedbackgesprächen, informellen Treffen und strukturierten Daten (z.B. Analyse von Kompetenzlücken mithilfe von Project Pad) kannst du besser erkennen, wie verschiedene Talente innerhalb deiner Organisation weiterentwickelt werden können.

6. Schaffe verschiedene Anreize

Ein angemessenes Gehalt ist in der Tat eine Form der Anerkennung. Aber auch nichtfinanzielle Belohnungen können sehr starke Motivatoren sein. Zelebriere Erfolge, indem du Mitarbeiter zu einem speziellen Event einlädst. Biete flexible Arbeitszeiten und Arbeitsorte an. Zeichne besonders hilfsbereite Kollegen aus oder unterstütze eine von Mitarbeitern ins Leben gerufene soziale Initiative. Das sind nur ein paar Beispiele, wie du Wertschätzung zum Ausdruck bringen kannst.

 

Fange heute damit an, mehr Anerkennung zu schenken

Es ist nicht schwer! Sage heute einer Person in deinem Umfeld, wie dankbar du für die Zusammenarbeit bist. Sei ehrlich dabei. Mache es zur Gewohnheit. Du wist feststellen, dass andere Menschen dein Feedback dankend annehmen und zurück spielen werden. Teile diesen Artikel und inspiriere damit andere, über die oben aufgeführten Vorteile von Wertschätzung zu sprechen. Finde Gleichgesinnte aus verschiedenen Bereichen deiner Organisation und diskutiere dieselben Fragen wie wir in unserem Meetup. Du kannst eine bedeutende Veränderung anstoßen!

Zögere nicht diesen Artikel zu kommentieren, damit auch andere Interessierte über deine Ideen und Erfahrungen lesen können. Ein herzliches Dankeschön für die Einführung in das Thema und den Workshop im Rahmen unseres Meetups geht an Antje. Merci an Vimcar für die Räumlichkeiten, Getränke und Brezeln. Danke auch an Friederike und Thomas, unsere wunderbaren Co-Organisatoren der New Work Berlin Meetups.

Foto von Freepik.

Pin It on Pinterest

Share This